Matrose geht von Bord

Nun ist sie weg, die Wilde Ente. Sie wird unter neuem Namen und neuer Crew weiterhin viel Freude bereiten. Das bei einem Segelboot ganz andere Emotionen entstehen als z.B. bei einem Auto kann man jemandem ohne Boot schwer vermitteln. 

Auf jeden Fall ist das hier mein letzter Eintrag in diesem Blog. Yvonne und Dirk pflegen ihn hoffentlich weiter und wir werden uns so oder so irgendwo auf dem Wasser wiedersehen…

Bye Bye Wilde ENte

 

Letzte Überfahrt (bei Nebel ohne Sicht)

 

 

Ein Gedanke zu „Matrose geht von Bord

  1. Ich kann gut mit dir mitfühlen – dies wird auch unsere letzte Saison mit unserer Yacht werden. Es hängen viele Emotionen an einem Boot – mein Herz wird auch schon ganz schwer, wenn ich daran denke.

    Mast und Schotbruch
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 2 =