Gennaker Baum

EDIT: Habe ein Alurohr mit 60mm Außendurchmesser und 5mm Wandstärke bestellt. Viel zu stabil und damit zu schwer. Eins mit nur 3mm ist auf dem Weg zu mir. Die richtige Länge habe ich jetzt mal nach dem Bauchgefühl bestimmt. 110 cm. Davon liegen knapp 35cm auf dem vorhandenen Bugspriet auf, der Rest ragt nach vorn. Das Auge vorn wird gegen einen eingelassenen Block ersetzt. Zwei Klemmen für die beiden „Steuerleinen“ die den Furler in die richtige Position bringen. Die Position der Klemmen ist noch nicht fix. Vielleicht knote ich das auch nur einfach an die Rumpfseitige Befestigung der Furlex/Vorstag. Eine der Leinen läuft im Rohr, eine außen. Die Lastberechnung ergibt, keine Abspannung nach unten notwendig.

Etap 21i Gennakerbaum

Ein Gennaker Baum muss her. Die Vorfreude auf die kommende Saison hat erste Blüten getragen. Da ich nur wenige Schönheitspflege-Aktionen geplant habe ist das hier wahrscheinlich das einzige Projekt für den Winter.

Einige Varianten und so soll der Gennaker Baum aktuell aussehen:

Gennaker Bowspriet

Alurohr 60 mm mit 5 mm Wandstärke, ein Halte Element aus 4 mm V4A am hinteren Ende das an eine Schelle geklips wird die am Burgkorb angeklemmt wird.

Das Aluminiumrohr des Gennaker Baum hat unten eine Nut eingefräßt damit er auf den aktuellen Steg des aktuellen Bugspriet aufgestülpt wird. Oben am Gennaker Baum ist ein sehr breites Klettband (back to back) per U-Scheiben und Nieten befestigt. Das wird unten um den Bugspriet geführt und hält laut Hersteller 2,2 Tonnen. Sollte reichen :-).

Vorn ist ein Auge eingeschraubt an dem ein kleiner Block befestigt wird. Der Furler ist lediglich mit einem Tauschäkel um den Gennaker Baum befestigt. Von dieser Befestigung geht eine Leine zum vorderen Block und wird ins Cockpit geführt. Damit kann der Furler ganz nach vorn gezogen werden. In die andere Richtung ist ebenfalls eine Leine auf den Bug geführt um den Furler für den Segelwechsel nach hinten zu ziehen.

Ich rechne mit einer Rüstzeit von < 1 Minute. Beim Segelwechsel plus 5 Sekunden.

Teile sind bestellt, Kosten ca. 50,-. Ein wenig bohren, fräsen und montieren.

Auf Sailing Anarchy gibt es nen coolen Thread mit diversen Gennaker Baum Varianten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 1 =