LED versus Glühstrumpf

Stromverbrauch ist ein schmerzendes Thema wenn man auf dem Wasser ist. Der alt hergebrachte Glühstrumpf ist dabei eher als durstig anzusehen. Was liegt näher als die Glühbirnen gegen LED-Leuchten auszutauschen?

Navigationslampe ohne LED

Da aber den Anschein hat das in Deutschland alles seine Ordnung hat, gibts auch für Leuchtmittel eine Verordnung. Hat ja auch seinen Sinn da wir ja bis in eine definierbaren Entfernung hin sichtbar sein sollen bzw. wollen. Das führt dazu das eine LED-Ersatzlampe über 100 Euro kostet. Man fragt sich wieso? Aus diesem Grund hab ich mal Standard LED-Leuchtmittel im Navigationsgehäuse mit den guten alten Glühbirnen verglichen.

Lux rulez. Helligkeit und Farbtreue der roten und grünen Gläser im Vordergrund.

Zum Einsatz kamen Mega LED Leuchtmittel Mega LED 66 BAY15D (5W)als Ersatz für die 25 Watt Glühbirne und die LED Einsatz 15D (3W). Beides über SVB.

Laut SVB liefert die Große 420 Lumen und die 3W LED 266 Lumen.

Da hab ich mal das Luxmeter ausgepackt und verglichen.

Mein Fazit MEGA LED 66 gegen 25 Watt Glühstrumpf: Die grüne Leuchte liefert mit beiden Leuchtmitteln den nahezu identischen Lumenwerte. Die Farbe ist auf 6 Meter identisch – mit meinen Augen kein Unterschied. Natürlich kann ich so die Parallaxe (siehe Wikipedie: Parallaxenfehler) nicht bestimmen und die Trennung zwischen rot und grün könnte nicht ausreichend gegeben sein. Ich werde das am See einmal auf die Entfernung von 2 Seemeilen testen. Grundsätzlich hat eine Glühbirne eine sehr zentrale Lichtquelle. Eine LED hingegen ist in der Regel ein Rohr mit daran aufgebrachten Lichtquellen. Nur wenn die Lichtverteilung der LED den Winkeln der Röhre und der Mittelachse der Röhre entspricht können Parallaxenfehler minimiert werden. Ein Ding der Unmöglichkeit. Allerdings weißen auch Glühbirnen den selben Fehler auf, nur eben weniger deutlich.

Beim Rot liefert die LED gemessene 1/3 weniger Licht als die Glühbirne.

Die weiße hintere Heckleuchte ist bei der LED ebenfalls rund 1/3 schwächer.

Im Vergleich der kleineren 3 Watt LED gegen die 10 Watt Glühbirne als weiße Rundumleuchte, liefert dei LED 920 LUX gegenüber den Glühbirnen 740 LUX.

Ich für meinen Teil suche hauptsächlich einen Rundum Licht Ersatz. Zugelassen oder nicht – die Leuchtkraft ist akzeptabel bis besser bei weit geringerem Stromverbrauch. Für die rot/grün Navigationsleuchte werde ich wohl in den sauren Apfel beißen und eien zugelassene LED einsetzen oder auf den Glühfaden zurückgreifen.

Ach übrigens, die WaPo belohnt den Einsatz von nicht zugelassenen Leuchtmitteln in Navigationsleuchten mit 40 Euro Trinkgeld!

Schreibe einen Kommentar